Nachhaltigkeit

Vivera stellt bereits mehr als 25 Jahre die köstlichsten vegetarischen und veganischen Produkte her, um jeden Tag schmackhaft damit zu variieren. Fast alle Zutaten stammen von eigenem Boden. Beispielsweise von unseren eigenen Lupinenfeldern bei Viverain Holten.

Aber mit nur einem ‘köstlichen’ Produkt ist man noch lange nicht am Ziel, finden wir. Darum wird jedes Vivera-Produkt so nachhaltig wie möglich angebaut und verarbeitet. Denn da werden alle besser.

Energie für 3900 Haushalte

So tun wir unser Möglichstes, um den CO2-Ausstoß so gering wie möglich zu halten. Allein unsere Wasseraufbereitung sorgt bereits für eine CO2-Einsparung von 900 Tonnen pro Jahr!

Auch unser Restabfall hat eine besonders kluge Bestimmung. Diesen vergären wir. Die Energie, die dabei freigesetzt wird, ist ausreichend für 3.900 Haushalte und die freigesetzte Wärme ist ausreichend, um 1550 Häuser zu beheizen.

 

Die grünste Fabrik von Europa

Nicht umsonst sind wir auf dem besten Weg, die grünste Fabrik Europas zu werden. Weil wir die Umsetzung unseres nachhaltigen Ansatzes bis ins kleinste Detail durführen. In jedem Teil der Produktions-/Lieferkette. Die Schälchen, worin unsere Produkte im Regal liegen, sind noch leichter und damit sparen wir auch noch 23% Kunststoff ein.

Auch der verwendete Karton ist vom FSC (Weltforst-Rat) zugelassen und wir nutzen Freilandhühner für unser Hühnerei-Eiweiß. Auf diese Weise schaffen wir Produkte, die an allen Fronten gut sind. Für jedermann!

MVO report Vivera